Weibliche Führung – Was ist anders, wenn sie die Verantwortung hat?

Macht es einen Unterschied, wenn eine Frau an der Spitze oder zumindest in der ersten Reihe steht? Wir sagen ja. Denn #Frauen zeichnen sich durch einen anderen Führungsstil aus. Sie legen mehr Wert auf Kooperation als auf Konkurrenz, sie kommunizieren anders als männliche Kollegen und im besten Fall haben sie die unterschiedlichen Interessen unter den Mitarbeiter*innen und der Belegschaften besser im Blick. Außerdem haben sie häufig andere Erfahrungen gemacht, sich beispielsweise anders mit der Frage der Vereinbarkeit von Familien und Beruf auseinandersetzen müssen. Sie kennen ungefragte Kommentare zu ihrem Aussehen.

Vor diesen vielschichtigen Hintergründen diskutiert die Grüne Stadtratsfraktion am 8. März, Internationaler Frauentag, die Frage, was weibliche Führung auszeichnet und wie alle Menschen von ihr profitieren können. Dazu haben wir uns Gesprächspartnerinnen eingeladen, die selbst führende Positionen in Dresden bekleiden, in Verwaltung, Unternehmen und Politik. Wir wollen uns austauschen über unsere Erfahrungen und diskutieren, welchen Mehrwert weibliche Führung für die ganze Gesellschaft hat.

Moderation: Agnes Scharnetzky
Fraktionsvorsitzende BÜNDNIS90/DIE GRÜNEN in Dresden

Gesprächspartnerinnen:

🟢 Eva Jähnigen, Beigeordnete für Umwelt und Kommunalwirtschaft in Dresden

🟢 Gunda Röstel, Geschäftsführerin der Stadtentwässerung Dresden GmbH und Vorsitzende des Hochschulrates der TU Dresden

🟢 Petra Freifrau von Crailsheim, Stellvertretendes Vorstandsmitglied der Ostsächsischen Sparkasse Dresden

🟢 Frauke Roth, Intendantin der Dresdner Philharmonie

Zoomlink für die Veranstaltung: https://gruenlink.de/2fks

Das Event ist beendet

Datum

08.03.2022
Expired!

Uhrzeit

19:00 - 22:00

Ort

Rathaus Dresden, Grüne Fraktion
Rathaus Dresden, 01067 Dresden, Dr. Külz- Ring 19, Zi. 205
QR Code